Weblication® CMS

 

Salon 2 - Palais von Hausen

Ausstellungen

 

Künstlern möchten wir gerne die Gelegenheit geben, Ihre Werke im Palais von Hausen zu präsentieren.

Palais von Hausen

 

Ausstellung Harald Böhm

Harald Böhm, April bis Dezember 2013


Harald Böhm zeigt Arbeiten aus seinem künstlerischen Spektrum
im Palais von Hausen


Mit der Vernissage am Frühlingsmarkt-Sonntag startet die Ausstellung des Modautalers in Lorschs repräsentativem Patrizierhaus


Weitere Informationen stellen wir Ihnen unter unserer Pressemitteilung sowie mit unserem Flyer zur Verfügung. Mehr Informationen über Harald Böhm bekommen Sie auf seiner Homepage http://boehm-bilder.de.
„Ein tolles Gebäude, in dem meine Werke wunderbar zur Geltung kommen“, schwärmt Harald Böhm über das Palais von Hausen in Lorsch, in dem er ab dem kommenden Sonntag (12. Mai) im Rahmen des Lorscher Frühlingsmarktes seine Arbeiten präsentieren wird. Harald Böhm, Jahrgang 1965 und geboren in Bensheim, lebt heute in Modautal-Brandau, wo er ein großzügiges Atelier in einer ehemaligen Schreinerei hat. Böhm ordnet sich selbst als „freischaffenden Künstler und Autodidakten“ ein. Seine Malerei beschreibt er als „modern und ausdrucksstark, wobei die Natur eine zentrale Rolle spielt“.
Böhm zeigt Motive aus der Region -
Landschaftsbilder aus der Region sind genauso wie exotische Motive
mit Fernweh-Effekt Teil des Schaffens von Harald Böhm

Die Werke von Harald Böhm finden sich inzwischen bundesweit in verschiedenen Galerien – und nun auch im Lorscher Palais von Hausen. Hier zeigt er farbenfrohe Landschaften aus der Region Bergstraße-Odenwald, Reise-Impressionen, Stillleben sowie abstrakte Arbeiten in verschiedenen Techniken. Die Ausstellung mit teils wechselnden Motiven im Palais von Hausen dauert bis Ende des Jahres an. Bei der Entwicklungsgesellschaft Lorsch mbH geht man mit der Einladung an Harald Böhm den im vergangenen Jahr eingeschlagenen Weg weiter. In der Premiere hatte damals der Bensheimer Norbert Heeb sein Schaffen im Palais von Hausen präsentiert – nun findet die Reihe mit der Ausstellung von Harald Böhm ihre Fortsetzung. EGL-Geschäftsführer Volker Knaup freut sich, dass das ´Palais´ nun erneut als Galerie genutzt wird: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Bürger und Gäste für das Palais von Hausen zu begeistern. Mit der neuen Ausstellung, die mit der Eröffnung am Frühlingsmarkt-Sonntag ihren Anfang findet, setzen wir dies weiter um. Auch im Jubiläumsjahr 2014 werden wir dies weiter tun, wenn der Surrealist Werner Wenzel seine Werke bei uns präsentieren wird“, kündigt Knaup bereits für das Folgejahr eine Fortführung an.


Harald Böhm in seinem Atelier in Modautal-Brandau
Harald Böhm (hier in seinem Atelier) präsentiert seine Werke bis zum Ende des Jahres 2013
im Palais von Hausen in Lorsch



Home  •  Sitemap  •  Impressum